Sie sind Besucher
397468
Startseite
Einsatzabteilung
Technik
Jugendfeuerwehr
Kinderfeuerwehr
Verein
Berichte
Bilder
Impressum
Titelschrift
Benutzer: Passwort:
>>>Ich habe noch kein Passwort oder habe es vergessen!<<<
Fahrzeugtechnik Technikrecherche

Fahrzeugtechnik

Gerätewagen-Atemschutz (GW-A) Funkrufname: Florian Vilbel 3-56-1 >>>Details<<<
../Ablage/Technik/B1211722762CIMG7812.JPG Rahmen
Rahmen
Rahmen Rahmen Rahmen
Standortfeuerwehr: Bad Vilbel Massenheim
Funkrufname: Florian Vilbel 3-56-1
Fahrgestell: Mercedes-Benz 811D (Hinterradantrieb)
Aufbau: Metz / Eigenausbau
Kennzeichen: FB-2825
Baujahr: 1988
Besatzung: 1/2 = 3 Einsatzkräfte
Motorleistung: 85 KW (115 PS)

Der Gerätewagen Atemschutz (GW-A) ist so ausgestattet, dass er bei Einsatzstellen eingesetzt werden kann, an der viele Atemschutzgeräte benötigt werden. Dieses Fahrzeug ist mit so vielen Austauschgeräten ausgestattet, dass es kreisweit zum Einsatz kommt, um Atemschutzgeräteträger während eines Einsatzes mit neuen Atemschutzgeräten auszustatten. Weiterhin sind auf dem GW-A Chemikalienschutzanzüge sowie das komplette Material für einen kleinen Dekontaminationsplatz für Personen, inklusive Dusche und Aufangbecken verlastet.
Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 20/16) Funkrufname: Florian Vilbel 3-44-1 >>>Details<<<
../Ablage/Technik/B1395431155MAH_LF_20_neu.jpg Rahmen
Rahmen
Rahmen Rahmen Rahmen
Standortfeuerwehr: Bad Vilbel Massenheim
Funkrufname: Florian Vilbel 3-44-1
Fahrgestell: Mercedes-Benz Atego MB 1329AF (Allrad)
Aufbau: Lentner GFK
Kennzeichen: FB-BV 112
Baujahr: 2008
Besatzung: 1/8 = 9 Einsatzkräfte
Motorleistung: 210 kW (286 PS)
Zul. Gesamtgewicht: 14.500 kg
Löschmittelvorrat: 1.600l Wasser / 200l Schaummittel
Feuerlöschkreiselpumpe: Hale WS 30/10
Nennförderleistung: 3.000 l/min bei 10,0 bar Nennförderdruck

Das Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20/16 ist das Ersteinsatzfahrzeug der Einsatzabteilung. Beladen mit Geräten zur Brandbekämpfung, Befreiung von Personen aus Notlagen, Pumpen und Industriesauger zur Bekämpfung von Wasser in Gebäuden sowie vielem mehr, kann mit dem HLF 20/16 eine Löschgruppe (9 Einsatzkräfte) gem. Feuerwehrdienstvorschrift 3 zum Einsatz gebracht werden.
Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) Funkrufname: Florian Vilbel 3-19-1 >>>Details<<<
../Ablage/Technik/B1386075412MAH MTF.jpg Rahmen
Rahmen
Rahmen Rahmen Rahmen
Standortfeuerwehr: Bad Vilbel Massenheim
Funkrufname: Florian Vilbel 3-19-1
Fahrgestell: Mercedes-Benz Sprinter NCV3
Ausbau: Binz, Ilmenau (Thüringen)
Kennzeichen: FB-BV 116
Baujahr: 2008
Besatzung: 1/8 = 9 Einsatzkräfte
Motorleistung: 110 KW (150 PS)

Das Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) bietet Platz für Fahrer und 8 Mitfahrer. Benötigt wird das Fahrzeug hauptsächlich für die Jugendarbeit oder um nachrückende Einsatzkräfte zur Einsatzstelle zu befördern. An Bord befinden sich Geräte und Materialien um Einsatzstellen gegen den fließenden Verkehr abzusichern.
Tragkraftspritzenanhänger (TSA) >>>Details<<<
../Ablage/Technik/B1365683288IMG_0686.jpg Rahmen
Rahmen
Rahmen Rahmen Rahmen
Standortfeuerwehr: Bad Vilbel Massenheim
Funkrufname: Kein Funkrufname
Eine Tragkraftspritze (TS) ist eine mobile Feuerlöschpumpe, die von 4 Mann transportiert werden kann. Die Massenheimer Tragkraftspritze ist auf einem Tragkraftspritzenanhänger (TSA) verlastet, welcher wiederum mit einem Einsatzfahrzeug zur Einsatzstelle gefahren werden kann.

Die Tragkraftspritze wird vor allem zur Wasserförderung aus offenen Gewässern (z.B. dem Erlenbach) verwendet. Über Saugschläuche kann Wasser angesaugt und über Druckschläuche zur Brandstelle abgegeben werden.